Seleger Moor

Heute verbrachte ich einen bunten Tag im Park Seleger Moor. Dieses Hochmoor entstand bereits vor Tausenden Jahren, als die Reuss- und Lindthgletscher zusammenstiessen und Möränen zurückliessen. Während den beiden Weltkriegen wurde noch Torf gestochen, danach wurde das Land nicht mehr beachtet. 1953 wurde dann Robert Seleger mit der Projekt- und Bauleitung der Frühlingsblumenshow in Zürich beauftragt. Für diese suchte Herr Seleger eine spezielle Föhrenart, welche er auf diesem Land fand. Dabei bemerkte er die besondere Beschaffenheit des Bodens und nach dem Erwerb eines Stück des Landes konnte er die ersten Rhododendren anpflanzen.

Aus der ganzen Welt beschaffte Herr Seleger Pflanden und gestaltete damit eine wunderschönen Flecken Landschaft.

Damit das Land für die Nachwelt erhalten bleiben sollte, wurde das Land 1978 in eine Stifung umgewandelt.

Im Jahr 2000 verstarb Robert Seleger.


Aktuell blühen die Rhododenren in den verschiedensten Farben und Duftnoten. Aber auch Farne rollen sich auf, die Teich- und Seerosen zeigen sich ebenfalls, in den Teichen sind viele Frösche zu sehen. Und das Vogelgezwitscher begleitet einem auf dem ganzen Weg.


Hier ein paar Impressionen:


21 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kalender 2022

Costa Rica